Mit: Volker Weiß, Autor des Buches “Deutschlands Neue Rechte – Angriff der Eliten – Von Spengler bis Sarrazin”
Ort: Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Zeit: Dienstag 25. Oktober 2011, 19:00 Uhr

Fünf Jahre nach der Einführung von Hartz IV ist eine stabile “Unterschicht” zementiert worden. Wurde im vorletzten Jahr noch die Existenz dies­es “Prekariats” thematisiert und die steuerlichen Milliardengeschenke für Banken und Konzerne kritisiert, wird seit eineinhalb Jahren verstärkt über “Integration” und “Leistungsverweigerer” debatti­ert. Die Devise ist: „Nicht das System produzi­ert Armut, sondern die Armen produzieren Sys­temstörungen“. Sloterdijk fordert ein Wahlrecht, dass “Leistungsträger” besser stellt, Westerwelle sieht “spätrömische Dekadenz” bei Sozialleis­tungsempfängerInnen und Norbert Bolz streitet gegen die “Denkblockaden die im nachträglichen Kampf gegen die Nazis entstanden sind” und fordert eine rechte Partei. Zuletzt hat Sarrazin es geschafft die Debatten um “Integration”, “Selek­tion” “Sozialsysteme” und “Islam” zusammenzu­bringen und damit eine Feinderklärung gegen als Moslems markierte Menschen zu verankern.

Organisiert von: Avanti Hannover