Unbekannt verzogen

Liebe Erstsemester_innen,

willkommen auf dem Blog zur Veranstaltungsreihe anlässlich des Semesterbeginns 2011 – „Unbekannt Verzogen“.
Diese Veranstaltungreihe ist von verschiedenen nicht-parteigebundene linken Gruppen in Kooperation mit dem AStA der Uni Hannover entstanden. Euch erwarten dabei im Zeitraum von Mitte Oktober bis Ende November mehr als 15 Veranstaltungen, darunter zwei Stadtrundgänge, eine Veranstaltung zur Kritik von Studentenverbindungen, eine Veranstaltung zur Geschichte der studentischen Mitbestimmung, ein Tablequiz zum Irrsinn von Bildung und Wissenschaft und viele mehr. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen findet ihr am Ende dieses Beitrags.. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Viel Spaß wünscht euch euer
Redaktionskollektiv

  • Männer mit Charisma? Ursachen und Strategien rechtspopulistischer Parteien in Europa (18.10.2011)
  • Den Füxen Gute Nacht sagen! Abendlicher Spaziergang zu Studenten­verbindungen (20.10.2011)
  • Arbeitsrechte geringfügig Beschäftigter (25.10.2011)
  • Angriff der Eliten Ein neues Bündnis von Mob und Elite? (25.10.2011)
  • Rallye durch die Nordstadt und Austellung zu Gentrifizierung in der Nordstadt (26.10.2011)
  • Eine kleine Geschichte der studentischen Mitbestimmung (26.10.2011)
  • Studentenverbindungen in Deutschland (31.10.2011)
  • Enjoy Tolerance? Über die Hilflosigkeit bürgerlicher Gegenstrategien(1.11.2011)
  • Ist die Theorie der Praxis ihr Feind? Politische Arbeit zwischen Lesekreis und Demo-Tourismus (03.11.2011)
  • Podiumsdiskussion: B.A. Fachidiot Interdisziplinarität als Ausweg? (08.11.2011)
  • Linke Strategien gegen Rechtspopulismus und antimuslimischen Rassismus (08.11.2011)
  • Von roten Tomaten, lila Latzhosen und gefährlichen Girlies. Vortrag und Gespräch über die Frage: Was ist Feminismus? (09.11.2011)
  • Kritik des Postoperaismus (14.11.2011)
  • Tablequiz zum Irrsinn von Wissenschaft und Bildung (16.11.2011)
  • „Verteidigt eur’n Scheißstaat – wisst selber nicht warum“ Staat, Staatsbürger und kollektive Ideologien (21.11.2011)
  • Der ewige Verfall der hohen Bildung Kritik von Bildung und Bildungsreformen (23.11.2011)
  • Filmvorführung: „Willkommen zu Hause“ (Dokumentarfilm, D, 2011, 76 min) (26.11.2011)